logo
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation.
banner
About      Faq       Contact     Shop
Flamingo, Flamingo – Hilli Hiltrud
no-animation
3583
post-template-default,single,single-post,postid-3583,single-format-standard,qode-core-1.1,kloe-ver-1.5,qodef-smooth-scroll,qodef-smooth-page-transitions,qodef-ajax,qodef-blog-installed,qodef-header-standard,qodef-sticky-header-on-scroll-down-up,qodef-default-mobile-header,qodef-sticky-up-mobile-header,qodef-dropdown-slide-from-bottom,qodef-search-covers-header,qodef-side-menu-slide-from-right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
title image

Flamingo, Flamingo

Flamingo, Flamingo

Vor einiger Zeit habe ich ein Stifteetui aus SnapPap genäht. Das ging zwar ganz gut, aber irgendwie juckte es mich in den Fingern, das ganze auch aus (Kunst-)Leder machen zu wollen. Das Problem ist leider, das Kunstleder selten eine schöne linke bzw. Innenseite hat. Und Leder verstürzen? Nee, das trägt zu sehr auf.

Bei einem unserer CoWorking Treffen haben Isabelle und ich dann einfach mal ausprobiert, wie es ist, eine Art „Sandwich“ aus Kunstleder, Vliesofix und einfacher Webware zu machen. Das Ergebnis: Es geht erstaunlich gut! Nach längerem Benutzen fransen die Enden zwar leicht aus, aber insgesamt hat das Ganze eine total schöne Optik.

Hier in meinem Beispiel habe ich einen recht unspektakulären Stoff für die Innenseite gewählt. Bei Isabelle könnt ihr aber auch nochmal sehen, wie es mit gemustertem Innenstoff aussieht. Da letzte Woche das Probeplotten für meinen Origami-Flamingo lief, musste ich natürlich nochmal ausreizen wie klein ich den hübschen Vogel machen kann. Acht Zentimeter? Gewagt filigran? Ach quatsch – noch locker möglich!

Hättet ihr übrigens Lust auf eine Anleitung für das Etui? Im Moment habe ich eine Größe für „normale“ Stifte (Kugelschreiber, Füller, Fineliner, etc.) und längere Stifte wie z. B. Stabilos ertüftelt.

Übrigens erlangt man durch das Testen der eigenen Dateien oder Schnitte  manchmal eine ziemliche Masse an Produkten oder Kleidungsstücken des gleichen… tja, Schnittes oder Plot in dem Fall 😉

Gerade hält es sich noch in Grenzen, vor allem weil sich so unterschiedliche Dinge beplotten lassen, aber inzwischen ziert der Flamingo dann doch schon so einige Accessoires von mir. (Turnbeutel, Stifteetui, Handy, Shirt, Notizbuch,…) Hier mal lediglich zwei davon (mehr wollte ich dann doch nicht zusammen kombinieren 😀 )

 

Man man man ist der Turnbeutel dreckig… Ich glaub ich muss ihn mal abwischen 😀 Das fällt mir erst jetzt beim Bilder gucken auf. Aber ich bin trotzdem ein kleines bisschen stolz:  Wieder mal ein Outfit, was komplett selbstgemacht ist – yihaa!
Ich komme meinem Ziel näher, bald nur noch eigene Kreationen im Schrank zu haben.

PS: Man sieht außer an meinen platten Haaren überhaupt nicht, dass es total gegossen hat. Die Fotos sind in einer kurzen Pause mit leichtem Nieselregen entstanden.

Und nun doch nicht verlinkt zu RUMS, weil das Internet es heute nicht gut mit mir meint – nun bleib ich schon bis Mitternacht wach und dann??? Geht es einfach nicht 🙁 Menno

Ha! Geschafft 🙂 Zwar an Stelle 118, aber hey – immerhin 😀

Shirt

Schnitt: Eigenkreation
Stoff: Streifenjersey, ähnlicher hier

Tüllrock

Schnitt: Eigenkreation

Stifteetui

Schnitt: Eigenkreation
Stoff: Kunstleder, Vliesofix, rosa Baumwollstoff

Plotterdatei: Origami Flamingo

Turnbeutel

Stoff: Reflektorstoff, unbehandelte Baumwolle, Kordel

Plotterdatei: Origami Flamingo

Outfit
Shirt (DIY), Tüllrock (DIY), Turnbeutel (DIY), Sneaker, Uhr, (teilweise Affiliate Links)

 

No Comments
Leave a Comment: