info@hilli-hiltrud.com
(0)
  • No products in the cart.

Verzwirnt – Tyrols erstes Nähevent

Am Wochenende war ich in Österreich unterwegs – Wer mir auf Instagram folgt, hat sicher mitbekommen, dass am 21. April dort das erste Tyroler Nähevent „Verzwirnt“ stattgefunden hat.

Es geht los!

Für mich beginnt die Reise schon einen Tag früher, da ich aus Kiel anreise und 12 Stunden Zugfahrt vor mir habe.

Freitagmorgen, es ist noch mitten in der Nacht, aber in meinem Schlafzimmer wird es schon langsam hell. 4:15 Uhr und der Wecker hat seine vollständige Helligkeit erreicht. Puuh… Obwohl ich ja eigentlich bekennender Frühaufsteher bin, ist 4:15 Uhr mir doch ein gaaanz kleines bisschen zu früh.Zum Glück bin ich ein bisschen aufgeregt, das macht das frühe Aufstehen nur halb so wild. Neben einem kleinen Käffchen zum Wach werden bereite ich meinen Proviant für die Reise vor. Lecker Schwarzbrot mit Salat, Käse und Gurke, sowie eine Banane und ein Apfel. (Man merkt – ich habe mal wieder meine „ab jetzt nur noch Gesund“ – Phase) Nach einem kurzen Blick auf die Uhr und der Feststellung, dass ich langsam mal in meine Schuhe schlüpfen sollte, werfe ich nochmal schnell einen Blick in den Koffer und vergewissere mich, dass ich auch nichts vergessen habe. Check – alles da!

Die Bahnfahrt verläuft verhältnismäßig reibungslos und ich schaffe es, zwei Bücher zu lesen. Yeah!! Wie lang hab ich mir dafür schon nicht mehr die Zeit genommen?! Mit einer Stunde Verspätung erreiche ich dann Landeck Zams, wo ich schon von Kerstins Mann erwartet werde. Was für ein Service!

Kerstin und Nadine sind noch im Stadtsaal am Aufbauen, und haben einen Tag zuvor die Hiobsbotschaft erhalten, dass die anderen Workshopleiter aus verschiedenen Gründen nicht kommen können. Trotz einer leicht in der Luft schwebenden Panik werde ich super herzlich empfangen. Abends geht’s noch auf eine kleine Brotzeit ins Lokal und dann darf ich mir eines von drei Prinzessinnen-Betten als Schlafgemach aussuchen. (Ich habe übrigens wie erwartet hervorragend geschlafen!)

Der große Tag

Am nächsten Tag geht’s schon wieder früh los – denn die Heliumballons wollen noch gefüllt werden.

Gefühlte 500 Ballons später kommen die ersten Gäste und der Saal füllt sich langsam mit Nähmaschinen. Da ich zuvor noch nie auf einem Nähevent war, war es wahnsinnig beeindruckend, wie toll das Gefühl ist, wenn so viele Leute mit der gleichen Leidenschaft ihre Lieblingstätigkeit auf einem Fleck ausüben. Einfach nur Wow! Wer also noch nie auf einem Nähevent war – mach es! Gönn es dir! Es ist überwältigend!

Workshop: Rucksack nähen

Als erstes soll am Vormittag der Rucksack-Workshop starten. Mit 7 Leuten sind wir eine überschaubare Truppe mit unterschiedlichsten Hintergründen, Näherfahrungen und Materialien für den Rucksack Karsten. (Den Rucksack gibt es zur Zeit übrigens noch nicht als eBook, da ich ihn vorerst nur für das Nähevent gestaltet habe. (Hier ist der Beitrag vom Prototypen) Ich lasse mich aber natürlich gern dazu hinreißen, ein eBook draus zu machen, wenn die Nachfrage da ist *zwinker*)

Mit leichter Verspätung beginnt der Workshop, alle sitzen gespannt vor ihren Nähmaschinen und haben sich den Vorzeigerucksack schon genau angeschaut. Dann geht es los. Die ersten Nähte werden gemacht, es wird gesteckt, geklebt (Wondertape sei dank), genäht, aufgetrennt. Es wird geschwitzt (30 Grad und so…), es wird gestaunt, es wird gescherzt, es wird gelacht!

Foto: Sonia Höllerer

Mit einer leichten Verlängerung *hust* haben (fast) alle ihren Rucksack fertig (beim Rucksack mit Spezialverstärkung und Spezial-Innenleben fehlte zum Schluss noch die letzte Naht), sind erschöpft aber glücklich!

Danach gibt es eine kurze Pause, ein Käffchen in der Sonne und ein Blick auf die schon genähten Werke im großen Saal von den anderen Näherinnen.

Workshop: Socken nähen

Der zweite und letzte Workshop des Tages dreht sich rund um die Resteverwertung durchs Socken nähen. Kleinste Reste werden auf der faltbaren Reise-Schneidematte zugeschnitten und zu den schönsten Socken verarbeitet. Mit der Nähmaschine, mit der Overlock, Sneakersocken, Strümpfe – es ist alles dabei. Es wird alles ausprobiert und auch hier wieder herzlich viel gelacht.

Foto: Sonia Höllerer

Leider haben wir es verplant, noch ein Handstandfoto mit den Socken in der Fotobox zu machen…

Schon vorbei??

Alles in allem ein toller, gelungener Tag – ich bin geschafft, aber zufrieden und glücklich, freue mich riesig über die Ergebnisse und die tollen Leute, die ich kennenlernen durfte.

Eine Stunde nach Ende des Events gibt es noch eine kleine Afterworkparty mit dem leckersten Essen allerzeiten!

Also wirklich – das Essen war das ganze Event über einfach der Knüller! Es konnte gar keine schlechte Laune aufkommen (zumindest nicht aus Hungergründen…)

Abends, nach einem langen und wunderschönen Tag, darf ich mich wieder ins Prinzessinnen-Bett begeben.

Den Sonntag lassen wir entspannt mit einem leckeren Frühstück, viel (Näh-)Geklöne und einem Eis ausklingen. Und das alles bei schönster Kulisse und bestem Vorzeigewetter.

17:27 geht mein Zug in die Heimat (den ich ganz knapp bekomme, da Kerstin und ich uns nur gaaanz leicht verquatscht haben), auch hier geht die Fahrt wieder weitesgehend reibungslos vonstatten und ich komme morgens erschöpft, aber immernoch glücklich in Kiel an.

Jetzt warten jetzt leere Kartons (noch eine Woche, dann geht’s in die neue Wohnung) und ein in den Startlöchern stehendes eBook auf mich.

Übrigens, die Gewinner fehlen noch…

Da ich euch am Sonntag meine praktischen Reisebegleiter vorgestellt habe und dies mit einer kleinen Verlosung verbunden war, gibt es nun die drei Gewinner für die Zuschneidesets von Destyx.

Die glücklichen drei sind:

  1. Bettina Jerebitsch
  2. Anke
  3. Nicole

Die Gewinner bekommen eine Mail oder persönliche Nachricht über Instagram oder Facebook. Wer nicht gewonnen hat, aber trotzdem mit dem einen oder anderen Helferlein von Destyx liebäugelt, kann mit dem Gutscheincode „HILLI15P“ noch bis zum 30. April 15% sparen.

2 Kommentare
  • Anke
    Antworten
    26. April 2018

    yeahhh ich freue mich riesig doll, eine der glücklichen Gewinnerinen zu sein!,

  • Bettina Jerebitsch
    Antworten
    27. April 2018

    Vielen lieben Dank für den tollen Preis😍😍

Hinterlasse einen Kommentar