title image

Weihnachtsoutfit – festlich und alltagstauglich

Weihnachtsoutfit – festlich und alltagstauglich

Die letzten Wochen waren wirklich anstrengend. An ein selbstgenähtes Weihnachtsoutfit war da überhaupt nicht zu denken.

Wer kennt es nicht? Die Zeit rast, das Jahr hat quasi gerade erst angefangen, man hat eigentlich noch wahnsinnig viel zu tun und plötzlich ist Weihnachten. Besonders dieses Jahr habe ich es mit der Besinnlichkeit in der Weihnachtszeit mal wieder nicht ganz so genau genommen. Auch das obligatorische Weihnachtsoutfit, was ich mir bisher jedes Jahr nähen wollte (aber immer am Zeitmangel / der Prioritätensetzung gescheitert ist) ist bis gestern auf der Strecke geblieben.

Eigentlich hatte ich für heute geplant ein paar kleine Geschenke DIYs für euch vorzubereiten. Aber nach einigem hin und her überlegen erschien es mir dann doch zu kurzfristig drei (!) Tage vor Weihnachten ein paar DIYs vorzustellen. Schließlich muss man meist noch Material besorgen und das ganze dann auch noch basteln / nähen. Dann also doch was anderes. Vielleicht etwas, was zu RUMS passt? Vielleicht ein Weihnachtsoutfit? Vielleicht endlich mal mein Weihnachtsoutfit, was ich mir schon seit Jahren mal nähen möchte?

 

Weihnachtsoutfit: Kleid oder Zweiteiler?

Ursprünglich hatte ich überlegt, mir ein Rollkragenkleid zu nähen. Da ich mich in verlängerten Shirts / Jerseykleidern aber selten so richtig wohl fühle, kam schnell der Gedanke, das ganze durch Pulli und Rock zu ersetzen. Am besten so, dass beide Komponenten zusammen zwar chic und festlich aussehen, aber dennoch (in ihren Einzelteilen) absolut alltagstauglich sind.

Weihnachtsoutfit nähen Skizze, Nähblog, diy

Im Hinterkopf hatte ich einen Tüllrock (ja, ich finde, ein Tüllrock kann durchaus alltagstauglich sein, siehe hier)

Da ich im Herbst 2016 schon mal einen grauen Tüllrock zu nähen angefangen hatte, kramte ich ihn aus meiner Kiste für Nähleichen (habt ihr auch so eine Kiste???) heraus und nähte ihn endlich fertig. Schließlich kann man ja auch schon ein bisschen früher beginnen, seine guten Vorsätze umzusetzen, nicht wahr? Wie zum Beispiel den Vorsatz, die Kiste für Nähleichen zu bearbeiten. Sei es die angefangenen Stücke mal auszusortieren oder eben endlich fertig zu nähen.

Dazu nähte ich noch einen schönen neuen Rollkragenpulli aus einem wunderbar weichen Rippenstrick. (Nähanleitung für den Rollkragenpulli) Auch dieser liegt schon seit mindestens einem Jahr in meinem Schrank. Durch den schönen Rippenstrick-Rollkragen von Fashiontamtam wurde ich aber wieder an den Stoff erinnert, sodass er endlich seinen Einsatz bekam.

Dadurch, dass der Rock schon zur Hälfte fertig war, ging das Herstellen des Outfits schön schnell. Insgesamt hat das Nähen der beiden Teile glaube ich nicht mal eine Stunde gedauert. So konnte ich mich gestern auch noch ein paar anderen ToDos meiner Liste widmen und habe es trotzdem geschafft, endlich mal ein Weihnachtsoutfit zu nähen. Jippieh! Wie sagt man so schön? Man muss bloß Prioritäten setzen. Und anfangen.

Weihnachtsoutfit, nähen, Nähblog, diy, tüllrock, rollkragenpullover

Weihnachtsoutfit nähen, Rollkragenpullover, Tüllrock

Rollkragenpullover

Schnitt: Küstenträumerin
Stoff: blauer Rippenstrick (ähnlicher hier*)

 
Tüllrock

Schnitt: Eigenkreation

Stoff: grauer Tüll, dunkelblaues Bündchen*
Futterstoff: grauer Seidentaft

Keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar